Lets meet up

Dank dem Internet ist es heutzutage kein Problem mehr, Leute kennen zu lernen und sich zu treffen und so trafen wir jemanden, der recht schnell ein Freund wurde. Aus einem geplant zwei Stündigem Treffen wurde ganz schnell ein fünf Stunden beisammen sitzen in einem Café irgendwo in der Gegend. Wir aßen dieses unglaubliche Koreanische Bingsu-Eis (빙수) aus gecrushtem Eis mit Früchten und waren am Ende super müde, weil keiner es mehr gewohnt war so lange und viel auf Englisch zu Sprechen.

Aber Leute zu treffen ist in Korea wohl das einfachste. Am selben Tag noch trafen wir ein Mädel aus New York, mit der wir die Tage verbrachten bis sie weiter nach Japan log und auch so muss man sich einfach nur eine Weile irgendwo hinsetzen und warten. Die Leute kommen von alleine auf einem zu und wollen mit einem Reden und wissen woher man kommt und was man ausgerechnet in Korea macht. Den für Koreaner ist es anscheinend merkwürdig, das sich Ausländer für Korea interessieren. Nun Ja, vor allem die Männer wollen das hier wissen.

Wir sind erst ein paar Tage hier und kennen schon eine Hand voll Leute. Das geht echt schnell. Aber mal sehen wie lange die Kontakte halten. Ich kenne das nämlich auch aus meine Zeit in London, das man dort zwar dann Freunde hat, wenn man aber wieder geht auch viele Freundschaften dahin sind. Wobei, die wichtigsten habe ich noch.

Wie auch immer, schließlich sind wir in Korea um Kontakte zu knüpfen und um herauszufinden, was wir hier eigentlich Studieren und ich muss sagen, hinfahren und gucken klappt da ganz gut und viel bereits gelerntes kann man auch direkt anwenden.

Übrigens kann man Koreaner sehr gut mit seinem Wissen über Korea beeindrucken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s